Österreich, Amstetten

Ybbsbrücke Amstetten

Ybbsbrücke Amstetten
Das schwebende Floß

Textquelle: Compact 01/2010
"In der niederösterreichischen Region Mostviertel gibt es viel zu entdecken, wie die historische Eisenstraße mit ihren außergewöhnlichen Kunstwerken, landschaftlichen Kontrasten und allerlei kulinarischen Verführungen. Jetzt ist der Kulturpark um ein Highlight reicher: Die neue Ybbsbrücke Amstetten von den Architekten Arch&More reiht sich in die Liste der Attraktionen ein. „Die Fußgänger- und Fahrradbrücke überzeugt nicht nur in funktionaler, sondern auch in ästhetischer Hinsicht“, erklärt Simon Rümmele von Hoesch Bausysteme, der das Projekt betreut hat. Die Brücke schwebt mitten in der Natur und direkt über dem Fluss Ybbs, der in die Donau fließt. „92 Meter Spannweite erlauben einen uneingeschränkten Ausblick auf die Landschaft“, betont der Architekturbegeisterte. Zwei markante Uferrahmen aus Stahl, die 13 Meter hoch sind und nachts stimmungsvoll beleuchtet werden, eröffnen dem Besucher das Tor zur Brücke. „Die besonders schlanke und elegante Konstruktion ist erst durch die Hoesch Additiv Decke® möglich geworden. Sie ist leicht und dennoch sehr belastbar“, so Rümmele. „Doch die Ybbsbrücke ist nur eine von vielen Einsatzmöglichkeiten der Decke im Baubereich."

Fotos:
Walter Luttenberger Statik:
DI Ralf Sternig Architektur:
Arch+More ZT GmbH, Arch. DI Gerhard Kopeinig,
www.archmore.cc

Informationen

Jahr: 2007
Architekt: Arch+More ZT GmbH, Arch. DI Gerhard Kopeinig
Ingenieur: DI Ralf Sternig
Produkte: Hoesch Additiv Decke®

Einsatzgebiete

  • Industriebau
  •  
Webcode

Der HOESCH-Webcode ist eine besondere Serviceleistung für Sie. Über den Webcode gelangen Sie schnell und ohne viele Klicks direkt bei Ihrer gewünschten Information.

Bitte tragen Sie hier Ihren Webcode ein.

Weiterempfehlen

Empfänger

Absender

* Pflichtfelder.
 
Survey